Arbeitskreis Offene Kirche

Wir verfügen über wunderschöne Kirchengebäude ... die nach "guter alter" evangelischer Tradition immer geschlossen sind, es sei denn, es findet gerade eine Veranstaltung statt.

Zeit, dass sich etwas daran ändert!

 

Der kunsthistorisch interessierte Tourist hat es möglicherweise bereits bemerkt. Wenn man Kirchen in irgendeinem Ort in Deutschland besichtigen möchte, bleibt nur, darauf zu hoffen, dass die Kirchen, die Kunstschätze beinhalten, katholisch sind (was meistens auch der Fall ist, dem reformatorischen Bildersturm "sei Dank"). Katholische Kirchen sind nämlich typischerweise tagsüber geöffnet. Evangelische Kirchen typischerweise nicht.

In touristisch hochfrequentierten Orten wie Braubach, in denen die kunsthistorisch interessanteren Kirchen zu einer evangelischen Gemeinde gehören (wie z.B. die Barbarakirche oder die Martinskapelle; für Orgelkenner durchaus auch die Markuskirche), ist dieses ungeschriebene Gesetz durchaus ärgerlich. Dabei hat eine offene Kirche nicht nur einen touristischen Aspekt. Der geöffnete Kirchenraum bietet Einheimischen ebenso wie Touristen die Möglichkeit, fernab vom lärmenden Alltag Gott in der Stille zu begegnen. Zur Ruhe zu kommen. Sich unter anderem auch räumlich zu vergegenwärtigen, dass Gott jenseits der Zeit existiert, die unseren Alltag so sehr bestimmt.

Darum hat sich der "Arbeitskreis Offene Kirche" gebildet, der ab dem Sommer 2016 versuchen wird, unsere Kirchengebäude zu regelmäßigen Zeitenzu öffnen. Damit das Ganze möglichst viel möglich ist, freut sich der Arbeitskreis jederzeit über neue Mitarbeiter. Wenn Sie einmal im Monat oder einmal pro Woche eine oder zwei Stunden Ihrer Freizeit investieren möchten, um eine unserer Kirchen für Gemeindeglieder, Einheimische oder Touristen zu öffnen, melden Sie sich bitte bei uns.

Die Barbarakirche ist in den Sommermonate samstags von 10.30-12.00 Uhr und sonntags von 14.00-17.00 Uhr geöffnet.


 

Termine:

Aktuelles

Aktuelle Hinweise, Tips und vieles mehr zum Gemeindeleben finden Sie hier.

Unterstützen Sie uns

Säen Sie in die Zukunft unserer Gemeinde mit durch eine Spende oder Ihrer Zustiftung bei unserer Stiftung "Guten Saat"

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
ok